Geburtskulturen

Sonderausstellung 20.11.2021 – 26.11.2022

Das EU-Projekt „Birth Cultures“ – Geburtskulturen lädt mit seiner Wanderausstellung zu einer Reise durch Geschichten und Traditionen rund um Geburt und Mutterschaft ein. Die Bedingungen, die eine Schwangerschaft und Geburt begleiten, prägen unser Leben. Geburtskultur ist die Art und Weise, wie der Start ins Leben von einer Gesellschaft gestaltet wird und welche Rahmenbedingungen sie dafür schafft. Neben traditionellem Hebammenwissen sind medizinische Errungenschaften zu sehen, Rituale aus aller Welt rund um die Geburt und den Schöpfungsmythen. Die Ausstellung gibt Einblick in die Alltags- und Lebenskultur der Menschen, hilft uns physiologische Prozesse zu verstehen, berücksichtigt die aktuellen Erkenntnisse und hinterfragt die Möglichkeiten der heutigen Reproduktionstechnologien. Geburtskulturen erzählen von Frauengeschichten, Leibfeindlichkeit und grundlegenden Menschenrechten. Es sind persönliche Zugänge und Erfahrungsberichte sowie Kunstwerke, die das Thema erweitern und neue Sichtweisen einbringen.