Veranstaltungen im Frauenmuseum

24. Mai 2017, 20 Uhr

Ariston Saal, Meran

 

"Non si può vivere senza una giacchetta lilla"

 

Das Frauenmuseum zeigt in Zusammenarbeit mit dem Filmclub Meran im Aristonsaal den Dokumentarfilm über Lidia Menapace, Bozen.

 

Italien, 2016 56 min

Film von Novella Benedetti, Valentina Lovato, Chiara Orempuller

 

Dieser Film erzählt das intensive und leidenschaftliche Leben von Lidia Menapace, Partisanin, Senatorin der italiensichen Republik, Gründerin des Manifesto, Pazifistin und militante Feministin.

 

Sowohl Lidia Menapace, als auch die Autorinnen des Dokumentarfilms werden an diesem Abend anwesend sein.

 

https://www.facebook.com/Nonsipuoviveresenzaunagiacchettalilla/

 

 

26. Mai 2017, 19 Uhr

 

LANGE NACHT DER KIRCHEN

 

Pilgern ist mehr als wandern: es ist ein Weg nach innen – zu sich selber

Es beginnt mit der Sehnsucht nach lebendig sein, bis sie so stark ist, dass den Füßen Flügel wachsen.

Referentin: Paula Holzer, Religionspädagogin, Pilgerin

 

30. Mai 2017, 20 Uhr

 

Mutmachabend für engagierte Frauen

 

Durchhalten, Vernetzen, Sich gegenseitig stützen. Das sind nur einige der Strategien, die wir Frauen nutzen und brauchen, wenn wir im politischen Alltag bestehen wollen. In einer lockeren Gesprächsrunde erzählen wir von unseren Erfahrungen und suchen gemeinsam nach Wegen, wie wir eine weiblichere Politik aufbauen können. Eine Politik, die Veränderung in die Welt bringen kann – und uns auch mehr Spaß macht.

 

Referentinnen: Brigitte Foppa und Magdalena Amhof; beide sind Abgeordnete im Südtiroler Landtag