Führung durch die Dauerausstellung

Führung durch die Dauerausstellung
Für Schüler:innen der Grundschule (ab 2.Klasse), Mittelschule, Oberschule und Berufsschule

„Nur wer die (eigene) Geschichte kennt, hat eine Zukunft“ ist einer der Leitsätze im Frauenmuseum. Der rote Faden der permanenten Ausstellung beginnt mit der Teilnahme der Frauen am französischen Revolutionsgeschehen 1789 und der Menschenrechtlerin Olympe de Gouges. Gezeigt werden wichtige Vertreterinnen der jeweiligen Zeitepochen und Ausschnitte der Frauenemanzipation. Frauengeschichte wird mit den traditionellen Erzählmitteln des Frauenmuseums – Mode, Accessoires und Alltagsgegenstände, Bildern und Statistiken – „eingekleidet und ausgestattet“. Zudem geht es um aktuelle Dauerbrenner der feministischen Bewegungen wie Rollenverhalten, Stereotype, Schönheitsmuster, Gender, Care- und Hausarbeit und Berufstätigkeit. Durch das Erfahren von Vergangenem, kann in den Schüler:innen ein Bewusstsein für die Gegenwart entstehen und ein Hinterfragen von Ungerechtigkeiten einsetzen.

Sprachen: Deutsch, Italienisch

Dauer: 1 Stunde

Eintritt: 5 Euro pro Person (Lehrpersonen freier Eintritt)

Uhrzeit: 8 – 15.30 Uhr

Hinweis: Diese Führung ist auch online möglich, im virtuellen Rundgang des Museums

Anmeldung